Startseite. Giftpflanzen. Gartenbilder. ... im Frühling. Gräser und Farne. Stauden und .... Steingarten und ....
Startseite
Akelei Bärenklau Blauer Eisenhut Buchsbaum Berberitze Bleicher Schotendotter Blauregen Christrose Dieffenbachie Efeu Eibe Feuerbohne Frühlingsadonis Giftlattisch Eberesche Rittersporn Gelber Fingerhut Goldregen Hundspetersilie Leberblümchen Haselwurz Kirschlorbeer Kornrade Liguster Maiglöckchen Oleander Sumpfdotterblume Stechapfel Tollkirsche Seidelbast Waldmeister wildes Alpenveilchen Wunderstrauch Stechapfel Wurmfarn Zwergholunder Zypressenwolfsmilch Schneebeere Schlafmohn Stechpalme Sadebaum Schöllkraut Weihnachtsstern
www.pflanzen-giftig.de
Giftpflanzen Kletterrosen Seite 1 Gräser und Farne 1 im Frühling Wiesenblumen 1 Efeu Christrose Berberitze Buchsbaum Faulbaum Blauer Eisenhut

Blauer

Eisenhut

Faulbaum

Buchsbaum

Berberitze

Christrose

Gartenblumen gehören zu den bedecktsamigen Pflanzen, sie besitzen Blüten, aus denen sich Früchte mit Samen entwickeln. Aber auch Gräser und Farne haben Einzug in unsere Gärten gehalten, sie gehören zu den Pflanzen, die uns täglich mit ihrem vielfältigen Grün umgeben und bilden einen Kontrapunkt zum Blütenflor der Stauden. Aber auch die Kleinstauden der Steingärten und die Vielgestalt der Gehölze wirken als Mittler zur Ausgewogenheit der Rasenfläche. Lassen Sie sich von der Vielfältigkeit und den Gartenbildern sowie den tollen Pflanzenbildern auf diesen Seiten inspirieren !


Steingarten
schöner Garten Bilder

Giftpflanzen

„ Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift, allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist“

Ausspruch Paracelsus

Viele Menschen auf dem Weg zu gesunder Lebensweise, probieren manchmal leichtsinnig Pflanzenteile, welche für unsere Ernährung völlig ungeeignet oder erst nach dem Kochen genießbar sind. Dabei sind Kinder besonders gefährdet, sie probieren gerne glänzende, auffällige Früchte oder auch andere Pflanzenteile beim Spielen. Viele Pflanzen mit toxischen Früchten, aber auch einige Zimmerpflanzen, wie beispielsweise der Weihnachtsstern, sind Grund für  durch Pflanzen verursachte Vergiftungen. Prinzipiell sollte immer der Arzt konsultiert werden, wenn der Verdacht auf eine Vergiftung vorliegt, denn der Laie kann meist den Grad der Vergiftung schwer einschätzen, dies gilt besonders, wenn es Kinder betrifft. Die Beschreibung der hier aufgeführten Pflanzen, soll dazu beitragen, die Giftpflanzen unserer Umgebung zu erkennen und damit Vergiftungen durch diese vorzubeugen.


Frühlings-adonisröschen

Wiesenblumen 1

Efeu

Wiesenblumen und Pflanzen gehören zu unserem Leben, sie verschönern den Alltag und drücken Freude aus. Man zieht sie im Zimmer, auf dem Balkon oder im Gewächshaus, aber die meisten von ihnen gedeihen im Garten. Ist der Garten auch noch so klein, ein Fleckchen für Blumen findet sich immer, denn es gibt Blumen und Pflanzen für jeden Standort.

weiter